Regionalmeisterschaft Nord am 09.04.16 in Berlin 

Alle unsere Gymnastinnen schaffen die Qualifikation zum Deutschlandcup

 

Emilia wird norddeutsche Meisterin in der SWK 

Lene wird norddeutsche Vizemeisterin in der JWK und Elena holt ebenfalls in der JWK Bronze! 

 

Am Freitag, dem 08.04 ging es los nach Berlin.

Mit dabei waren unsere 8 Gymnastinnen und Tina, die diesmal zur Unterstützung gleich am Freitag mit angereist war. Denn die diesjährigen Regionalmeisterschaften verliefen für uns etwas anders als beim letzten Mal. Sarah hat am 06.04 Ihre kleine Tochter Lea zur Welt gebracht und war zu dieser Zeit noch im Krankenhaus und Judith musste werten. Somit reiste dann am Samstag Claudia an und begleitete unsere Mädels durch den Wettkampf. Aber der Reihe nach..

 

Am Samstag früh ging es mit der SWK los. 26 Gymnastinnen turnten um die begeehrten 7 Tickets für den Deutschland in Bremen. Mit dabei von uns war Emilia. 

 

 

 

 

 

Emilia hat diese Saison eine tolle Entwicklung gemacht und sehr viel an Selbstbewusstsein gewonnen.  Sie konnte mit allen drei Übungen o.Hg, Seil und Ball voll überzeugen und Ihre Trainingsleistungen voll abrufen.  Eine strahlende Emilia schon vor der Siegerehrung, weil wir einfach alle mit dieser Leistung schon mehr als zufrieden waren. Und das Strahlen setzte sich auch bei der Siegerehrung fort, denn Sie konnte alle 25 Gymnastinnen hinter sich lassen und sich den Titel als norddeutsche Meisterin sichern. Einfach wahnsinn. Wir sind umheimlich stolz auf Dich, Emilia!!

Dann ging es weiter mit der JWK/FWK im Wechsel. Alle unsere Mädchen waren in Riege 1 und zum größtenteil direkt hintereinander. Claudia hatte ordentlich zu tun. Auf diesem Wege auch nochmal ein großes Dankeschön an Katja aus Kiel, die Claudia tatkräftig unterstützt hat!

 

Linn eröffnete den Wettkampf. Leider hatte Sie sehr viele Unsicherheiten in der Seilübung und einen Verlust. Aber Linni steigerte sich von Übung zu Übung und wer hätte das vorm Wettkampf gedacht; die Band Übung gelang am Besten :) Sehr elegant zu feeling good konnte Linni eine sehr schöne Bandübung zeigen.

 

Camilla war direkt nach Linn dran.  Leider ging Camilla wie zuletzt in Schwerin sehr verhalten in den Wettkampf, aufgrund des großen Trainingsrückstandes. Seil war recht ordentlich, aber die beiden Reifenwürfe wollten so gar nicht klappen und kostetetn natürlich ordentlich Punkte. Auch die Bandübung war nicht so, wie wir Sie kennen. Ziel war aber in erster Linie die Qualifikation und für Bremen ist noch ordentlich Luft nach oben.

 

Es ging weiter mit Elena. Sie hat in den vergangenen Monaten sehr viel an der Ausführung und Umsetzung der Körperelemente gearbeitet. Und der Fleiß hat sich ausgezahlt. Elena turnte einen sehr schönen Dreikampf. Vor allem die Reifenübung gelang sehr gut und wir sind sehr stolz auf diese sehr positive Entwicklung.

Gleich nach Elena war dann Lisi in der FWK am Start. Lisi begann mit einer starken Reifenübung, bei der fast alles gelang. Das war ein sehr guter Auftakt. Leider wollte dann die Seilübung nicht so klappen und es waren einige Unsicherheiten zu sehen. Und auch die sonst so sichere Ballübung war leider total verturnt und Lisi musste ohne Ball die Übung beenden. Nun hieß es zittern bis zur Siegerehrung.

 

In der JWK ging es dann mit Lene weiter. Locker, aber mit der richtigen Einstellung konnte Lene mit Seil und Reifen voll überzeugen und sicherte sich die höchsten Wertungen. Leider war dann der hohe Risikowurf in Band missglückt, aber dennoch war es eine sehr schöne Übung. Insgesamt ein hervorragender Dreikampf. Super, Lene.

 

Weiter ging es mit Karla. Sie begann mit einer starken Seilübung. Leider wollte die Reifenübung gar nicht klappen. Viele Stände waren verwackelt und beim letzten Mastery am Ende der Übung war dann auch noch der Reifen aus der Fläche gerollt. Die Bandübung war dafür umso besser, sehr ausdrucksstark und mit tollen Würfen.

 

Maila war unsere letzte im Bunde. Im Training zuletzt sehr sicher in allen Übungen, wollte diesmal nicht alles so gut klappen. Die Seil Übung hatte zu viele kleine Fehler. Reifen war dann aber sehr schön. Aber zum Abschluss wollte die zuletzt sichere Bandübung nicht so recht klappen. Ein großer Knoten zu beginn der Übung, der sich nur schwer lösen ließ kostete einiges an Zeit und Punkten. Dazu kam dann leider noch ein weiterer Geräteverlust. Aber ganz wichtig an dieser Stelle; Maila gab nicht auf und turnte die Übung ausdruckstark zuende!

 

Nun mussten wir die Riegen 2 und 3 abwarten, bevor wir wussten wie die Siegerehrung ausgehen wird. Spät am Abend war es dann soweit. Alle waren müde und geschafft und sehr gespannt, was die Siegerehrung ergeben wird.

 

Nur 14 Plätze in der JWK und der Jubel war riesig, als die Durchsage kam, das die folgenden Platzierungen die Qualifikation für Bremen geschafft haben. Karla, Camilla, Linn und Maila erreichten die Plätze 8-11 und Elena und Lene durften mit den Plätzen 3 und 2 sogar aufs Treppchen steigen.

Nun hieß es Daumen drücken für Lisi. Auch Lisi schaffte mit Platz 8 in der FWK die Qualifikation für Bremen und damit war das Ergebniss perfekt.

Ein langer, aufregender Wettkampftag ging zu Ende. Alle Mädchen waren sehr glücklich, auch wenn wir Sarah alle sehr vermisst haben.

An dieser Stelle auch nochmal ein herzlichen Glückwunsch an die Kieler, die sich ebenfalls mit drei Mädchen für den Deutschlandcup qualifiziert haben!!

 

Wir freuen uns auf den Deutschlandcup in Bremen!